Zum Hauptinhalt gehen

Über Transaktionsattribute

In Brevo können Sie Transaktionsattribute erstellen und verwenden, um Informationen über von Ihren Kontakten angelegte Transaktionen zu speichern und Ihre Kommunikation zu personalisieren.

Was ist ein Transaktionsattribut?

Transaktionsattribute sind dynamische Werte, die sich auf Transaktionen beziehen, die von Ihren Kontakten auf Ihrer Website durchgeführt wurden. Sie ermöglichen es Ihnen, Details zu einer Transaktion innerhalb von Brevo zu verfolgen. Transaktionsattribute erscheinen auf der Detailseite Ihrer Kontakte unter Transaktionen > Transaktionen verwalten.

contacts_transac_attributes_gif_en.gif

Welche Informationen kann ich in einem Transaktionsattribut speichern?

Sie können Transaktionsattribute verwenden, um Informationen zu Transaktionen zu speichern, die von Ihren Kontakten auf Ihrer Website angelegt wurden, darunter:

  • Bestell-ID.
  • Bestellungsbetrag.
  • Kaufdatum.

Wie füllt man Transaktionsattribute aus?

Brevo-Tracker Manuell

Üblicherweise werden Transaktionen über den Brevo-Tracker nach Brevo gezogen, und zwar unabhängig davon, ob Sie ihn manuell oder mit einem Plug-In zu Ihrer Website hinzugefügt haben. Wenn ein Kauf auf Ihrer Website getätigt wird, sendet der Brevo-Tracker die Informationen an Brevo und aktualisiert die entsprechenden Transaktionsattribute mit den Daten der Transaktion.

➡️ Ein Beispiel
Ein Kunde hat am 27. März 2023 einige Artikel auf Ihrer Website für insgesamt 49 USD gekauft. Der Brevo-Tracker sendet diese Informationen an Brevo und aktualisiert die entsprechenden Transaktionsattribute auf folgende Weise:

Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie den Brevo-Tracker zu Ihrer Website hinzufügen, lesen Sie den speziellen Artikel Was ist Brevo Tracker und wie kann ich ihn installieren?

Wie verwenden Sie Transaktionsattribute?

Eine Möglichkeit, das Vertrauen in Ihre Marke aufzubauen und Ihren Kontakten das Gefühl zu geben, dass Sie sich um sie kümmern und die Beziehung zu ihnen zu pflegen, besteht darin, personalisierte Erlebnisse zu schaffen. Sie könnten Ihren Kontakten zum Beispiel vorschlagen, ergänzende Produkte zu den bereits gekauften Produkten zu kaufen, um zu zeigen, dass Sie ihre Interessen verstehen und sich dafür einsetzen, ihnen ein maßgeschneidertes Einkaufserlebnis zu bieten, das ihren individuellen Bedürfnissen entspricht. Dazu müssen Sie deren Kaufinformationen in Transaktionsattributen speichern und sie dann auf Grundlage dieser Werte ansprechen.

Hier sind einige Beispiele dafür, wie Sie Transaktionsattribute verwenden können, um personalisierte Erlebnisse für Ihre Kontakte aufzubauen:

🎨 Personalisierte Nachrichteninhalte erstellen

Sie können Ihre Transaktions-E-Mail-Vorlagen mit Transaktionsattributen ganz einfach personalisieren, indem Sie Platzhalter, auch Variablen genannt, zu Ihrem Inhalt hinzufügen. Während des Versands werden diese Platzhalter durch Informationen über die Transaktionen Ihrer Kontakte ersetzt, z. B. durch den Preis der einzelnen Artikel oder das Kaufdatum. Dies kann z. B. bei E-Mails zur Bestellbestätigung oder zum Verlassen des Warenkorbs besonders nützlich sein.

Hier sehen Sie ein Beispiel dafür, wie Platzhalter für Transaktionsattribute in einer E-Mail-Vorlage aussehen und was ein Empfänger erhalten würde:

E-Mail mit Platzhaltern Vom Empfänger empfangene E-Mail
mceclip2.png mceclip3.png

Informationen zum Erstellen personalisierter E-Mails mithilfe von Transaktionsattributen finden Sie in unserem speziellen Artikel E-Mails mit Transaktionsparametern personalisieren.

❗️ Wichtig
Nur E-Mails, die über einen Automation Workflow, der durch ein Ereignis ausgelöst wurde, oder über einen API-Aufruf zum Versenden von Transaktions-E-Mails gesendet werden, können mit Transaktionsattributen angepasst werden.
✂️ Ihre Kontakte segmentieren

Mit der Segmentierung auf Grundlage von Transaktionsattributen können Sie eine größere Zielgruppe in kleinere, gezieltere Gruppen auf Grundlage bestimmter Interessen oder Verhaltensweisen unterteilen. Dies ermöglicht personalisierte und maßgeschneiderte Marketingmaßnahmen und ein besseres Verständnis der Bedürfnisse und Vorlieben der einzelnen Gruppen.

Hier ein Beispiel, wie ein Zoohändler seine Kontakte anhand von Transaktionsattributen segmentieren könnte, um herauszufinden, wie viele Kontakte in den letzten sechs Monaten dieselben zwei Produkte gekauft haben, und um festzustellen, ob es interessant wäre, ein Paket dieser Produkte vorzuschlagen:

mceclip4.png

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Kontakte segmentieren können, lesen Sie unseren speziellen Artikel Über Segmente und Ein Segment erstellen.

🚀 Automatisierte Workflows auslösen

Durch die Einrichtung von Workflows auf Grundlage von Transaktionsdaten, wie z. B. der Menge oder Anzahl der Bestellungen, können Sie automatisch Aktionen und Mitteilungen auslösen, die auf die Bedürfnisse und das Verhalten jedes einzelnen Kunden zugeschnitten sind. Sie könnten zum Beispiel einen Workflow einrichten, der Kunden, die ihren Warenkorb verlassen haben, bevor sie eine Transaktion abgeschlossen haben, eine Erinnerung sendet.

Sie können automatisierte Workflows mit Transaktionsdaten auslösen, indem Sie die folgenden Einstiegspunkte in Ihre Workflows einfügen:

⏩ Nächste Schritte

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 5 fanden dies hilfreich