Zum Hauptinhalt gehen

Was ist ein Soft Bounce und ein Hard Bounce bei SMS?

Der Begriff "SMS-Bounce" bezieht sich auf eine SMS, die nicht zugestellt werden konnte und dazu geführt hat, dass eine Fehlermeldung an unsere Server zurückgesendet wurde.

Wir unterscheiden zwischen den beiden Arten von Bounces: Soft Bounces und Hard Bounces.

🟠 Soft Bounces 🔴 Hard Bounces

Ein Soft Bounce ist ein vorübergehender Zustellfehler. Wenn eine SMS nicht zugestellt wird (Soft Bounce), bedeutet dies in den meisten Fällen, dass die Telefonnummer gültig ist und Ihre SMS das Ziel-Endgerät der Empfängerin bzw. des Empfängers erreicht hat, der Mobilfunkanbieter sie jedoch abgelehnt hat. Das bedeutet, dass Ihre SMS nicht an Ihre:n Empfänger:in zugestellt wurde.

Es kann viele Gründe geben, warum Ihre Empfänger Ihre Nachricht nicht erhalten haben und die Nachricht zu einem Soft Bounce geführt hat:

  • Die SMS wurde zu einem im Land der Empfängerin bzw. des Empfängers nicht autorisierten Zeitpunkt oder Datum gesendet. In einigen Ländern sind die Versandzeiten und -tage geregelt (z. B. Frankreich).
  • Die SMS wurde an eine Festnetznummer gesendet.
  • Die Telefonnummer oder Ländervorwahl ist ungültig.
  • Das Telefon der Empfängerin bzw. des Empfängers ist zum Zeitpunkt der Zustellung ausgeschaltet oder hat keinen Empfang
  • Die SMS ist beim Betreiber abgelaufen.
  • Der Anbieter konnte die SMS aus unbekannten Gründen nicht zustellen.
  • Der SMS-Versand ist fehlgeschlagen oder wurde aufgrund des Verdachts auf SPAM im Betreibernetzwerk abgelehnt.
  • Die SMS ist in ihrer aktuellen Form nicht zustellbar.
  • Der SMS-Versand ist aufgrund eines vorübergehenden Problems im Betreibernetzwerk fehlgeschlagen. 
  • Die Empfängerin bzw. der Empfänger ist zurzeit nicht erreichbar.
  • Der SMS-Versand ist aufgrund eines vorübergehenden Fehlers in Verbindung mit dem Telefon fehlgeschlagen, d. h. SIM-Karte voll, SME-Server ausgelastet oder Speicherkarte voll.


Wie geht Brevo mit Soft Bounces um?

❗️ Wichtig
SMS, die eine hohe Soft Bounce-Rate verzeichnen, werden von unserem System automatisch gesperrt, um Ihre Absender-Reputation zu schützen.

So gehen wir bei Brevo mit Soft Bounces um:

  • Wenn eine SMS-Kampagne zu einem Soft Bounce führt, markieren wir ihn im Kampagnenbericht als solchen. Wenn Sie die Kampagne erneut an die Kontakte senden möchten, durch die ein Soft Bounce verursacht wurde, können Sie sie erneut in die Warteschlange stellen, indem Sie unter der SMS-Kampagne auf Mehr > Wieder aufnehmen klicken.

  • Wenn eine Transaktions-SMS zu einem Soft Bounce führt, markieren wir sie im Transaktionsbericht und in den Logs als solchen. Beachten Sie, dass Sie eine Transaktions-SMS nicht erneut senden können.
💡 Gut zu wissen
Die oben genannten Informationen gelten auch für Test-SMS.

Best Practices zur Vermeidung von SMS-Bounces

Wie Sie sehen können, sind einige Gründe unabhängig von uns und Ihnen. Einige der Gründe für Soft Bounces könnten jedoch von Ihrer Seite aus vermieden werden, z.B. eine ungültige Telefonnummer oder Ländervorwahl oder das Versenden der SMS zu einem nicht autorisierten Zeitpunkt oder Datum. Befolgen Sie unsere Best Practices für die SMS-Zustellbarkeit, um zu verhindern, dass Ihre SMS zu einer hohen Anzahl an Soft Bounces führt oder gesperrt wird. 

Wo kann ich meine SMS-Bounces sehen?

Wenn eine SMS nicht zugestellt wird, übermitteln die Mobilfunkanbieter in der Regel die Fehlermeldung des Bounces an Brevo. Diese Fehlermeldung hilft Ihnen, den Zustellfehler zu identifizieren, indem sie Folgendes enthält:

  • Die Uhrzeit und das Datum, an dem die SMS nicht zugestellt wurde.
  • Der Grund für den Bounce.
💡 Gut zu wissen
Manchmal nennen Mobilfunkanbieter Brevo nicht den Grund für den Bounce. In diesem Fall erscheint der Grund als "unbekannt". 

Sie können die Fehlermeldung eines Bounces auf der Detailseite der Kontakte anzeigen, durch die der Bounce verursacht wurde. Um herauszufinden, durch welche Kontakte der Bounce verursacht wurde, können Sie sie mithilfe unserer Bedingungen SMS "Als Soft Bounce eingestuft" oder SMS "Als Hard Bounce eingestuft" segmentieren.

1️⃣ Kontakte segmentieren, durch die ein Bounce verursacht wurde

  1. Gehen Sie zu Kontakte.
  2. Klicken Sie auf + Einen Filter hinzufügen.
  3. Wählen Sie die folgende Bedingung:
🟠 Soft Bounces 🔴 Hard Bounces
  1. SMS > SMS als "Soft Bounce" eingestuft
  2. Wählen Sie die Kampagnen > SMS-Name > Ist genau > Geben Sie den Namen der SMS-Kampagne ein, die zu einem Soft Bounce geführt hat.

2️⃣ Überprüfen, warum die SMS nicht zugestellt wurde

  1. Klicken Sie in den Segmentierungsergebnissen auf einen Kontakt, um auf dessen Details zuzugreifen.
  2. Gehen Sie im Verlauf auf die Registerkarte Marketing.
  3. Klicken Sie unter dem SMS-Kampagnenereignis der SMS-Kampagne, die zu einem Bounce geführt hat, auf Details anzeigen.

  4. Die Fehlermeldung wird neben dem Soft Bounce- oder Hard Bounce-Ereignis angezeigt.

Bezahle ich für eine SMS, die nicht zugestellt wurde?

Ja, der SMS-Versand wird Ihnen in Rechnung gestellt, auch wenn die SMS nicht zugestellt wird. Bei SMS-Kampagnen werden Ihnen außerdem jedes Mal Gebühren berechnet, wenn Sie sie erneut in die Warteschlange stellen.

Erhalte ich eine Rückerstattung, wenn meine SMS nicht zugestellt wird?

Wenn auf unserer Plattform ein technisches Problem aufgetreten ist, das zu einem Soft Bounce Ihrer SMS geführt hat, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung. Wenden Sie sich an unser Support-Team, indem Sie ein Ticket erstellen, damit wir Ihre Optionen besprechen können. In allen anderen Fällen besteht kein Anspruch auf eine Entschädigung.

⏩ Nächste Schritte

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 2 fanden dies hilfreich