Zum Hauptinhalt gehen

Fügen Sie Google-Schriftarten, benutzerdefinierte Schriftarten und Fallback-Schriftarten zu Ihrem E-Mail-Design hinzu

Die Auswahl der Schriftart trägt dazu bei, Ihre Markenidentität zu vermitteln und die Lesbarkeit Ihrer E-Mails zu verbessern. Mit Brevo können Sie zwischen einer Reihe von Schriftarten wählen, mit denen Sie ansprechende E-Mails erstellen können, die bei Ihrem Publikum Anklang finden und Ihre Markenbekanntheit steigern.

❓ Welche Schriftarten können für mein E-Mail-Design verwendet werden?

Bei der Gestaltung Ihrer E-Mail können Sie Folgendes verwenden:

Sichere oder Fallback-Schriftarten Google-Schriftarten Benutzerdefinierte Schriftarten

Eine websichere Schriftart ist eine Schriftart, die wahrscheinlich auf der überwiegenden Mehrheit der Geräte der Benutzer:innen verfügbar ist. Sichere Schriftarten können als Fallback-Schriftarten verwendet werden, wenn die ursprünglich ausgewählten Schriftarten vom Gerät Ihrer Empfängerin bzw. Ihres Empfängers nicht unterstützt werden. Indem Sie sichere Schriftarten als Fallback-Schriftarten wählen, können Sie das Risiko von Problemen bei der Darstellung von Schriftarten vermeiden und sicherstellen, dass Ihre E-Mails unabhängig von dem Gerät, auf dem sie gelesen werden, ihre Wirkung behalten.

💡 Gut zu wissen
Importierte Google-Schriftarten und benutzerdefinierte Schriftarten werden möglicherweise nicht von allen E-Mail-Clients, Browsern oder Systemen unterstützt. Wir empfehlen Ihnen, Fallback-Schriftarten einzurichten, um nicht unterstützte Google-Schriftarten und benutzerdefinierte Schriftarten auf einigen Geräten zu ersetzen. 

Erste Schritte

Sie können Ihre Markenbibliothek so einrichten, dass jedes neue Template, das Sie auswählen, die Eigenschaften Ihrer Marke übernimmt, z. B. das Logo, die Farben, die Schriftarten und Social-Media-Links. Weitere Informationen finden Sie im entsprechenden Artikel Ihre E-Mails mithilfe der Markenbibliothek automatisch mit Ihren Marken-Assets gestalten.

🔤 Hinzufügen von Schriftarten zum E-Mail-Editor

Bei der Gestaltung Ihrer E-Mail werden sichere Schriftarten standardmäßig in den Dropdown-Listen für die Schriftauswahl angezeigt. Sie können jedoch alle Schriftarten (Google-Schriftarten, sichere Schriftarten und benutzerdefinierte Schriftarten) hinzufügen und mischen. Sie können auch Fallback-Schriftarten einrichten, die für Ihre Überschriften und Absätze verwendet werden, wenn die ursprünglich ausgewählten Schriftarten vom Gerät Ihrer Empfänger:innen nicht unterstützt werden. 

So fügen Sie Schriftarten hinzu und richten sie ein: 

  1. Klicken Sie im E-Mail-Editor in der linken Seitenleiste auf Style (Stil) und erweitern Sie  Text Appearance (Schriftbild).
  2. In der Dropdown-Liste Paragraph (Absatz) und Headings (Überschriften) können Sie Safe fonts (Sichere Schriftarten) auswählen, die standardmäßig verfügbar sind. Sie können aber auch Google-Schriftarten oder benutzerdefinierte Schriftarten hinzufügen, indem Sie auf + Add web fonts (+ Web-Schriftarten hinzufügen) ⬇️ klicken.
    2022-03-16_15-12-30__1_.gif
  3. Sie werden auf die Seite Add fonts (Schriftarten hinzufügen) weitergeleitet. Sie haben folgende Möglichkeiten:
    🖱️ Google-Schriftarten auswählen

    Wählen Sie die Schriftart(en), die Sie verwenden möchten, aus der bestehenden Liste aus oder geben Sie den Namen einer Schriftart ein, um ihn in der Google-Fonts-Bibliothek zu suchen und auszuwählen.
    email_google-fonts_fr.jpg

    ➕ Eine benutzerdefinierte Schriftart hinzufügen
    1. Klicken Sie auf der Seite Add fonts (Schriftarten hinzufügen) auf die Registerkarte Custom font (Benutzerdefinierte Schriftart) und dann auf + Add custom font (+ Benutzerdefinierte Schriftart hinzufügen)
    2. Geben Sie in das Feld Web font link (Web-Schriftarten-Link) die URL der Schriftart ein.Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie die URL Ihrer Schriftart abrufen können, lesen Sie die Informationen auf der Registerkarte (Custom font) Benutzerdefinierte Schriftart in Welche Schriftarten können für mein E-Mail-Design verwendet werden?.
    3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Font family (Schriftfamilie) den Namen aus, den Sie für Ihre Schriftart verwenden möchten. Wir zeigen automatisch die Namen an, die in der CSS-Datei definiert sind, in der die Schriftart gespeichert ist.
    4. Klicken Sie auf Add to list (Zur Liste hinzufügen)
      email_custom_font_fr.jpg
    5. Wählen Sie auf der Registerkarte Custom font (Benutzerdefinierte Schriftart) die benutzerdefinierte Schriftart aus, die Sie gerade hinzugefügt haben, um sie in Ihrer Liste der Schriftarten zu speichern.
      email_select-custom-font_fr.jpg
  4. Optional: Standardmäßig sind Ihre Fallback-Schriftarten Arial. Um sie zu bearbeiten, scrollen Sie auf der Seite Add web fonts (Web-Schriftarten hinzufügen) nach unten, um auf den Abschnitt Fallback für alle Web-Schriftarten zuzugreifen. Wählen Sie die Fallback-Schriftart(en) aus, die Sie für Ihre Überschriften und andere Texte verwenden möchten, falls der E-Mail-Client Ihrer Empfänger:innen die ursprünglich ausgewählten Google- oder benutzerdefinierten Schriftarten nicht unterstützt.
  5. Klicken Sie auf Add selected fonts (Ausgewählte Schriftarten hinzufügen).
    email_fallback-font_fr.jpg

🎉 Sie können jetzt die Schriftart(en), die Sie hinzugefügt haben, aus allen Dropdown-Listen zur Auswahl von Schriftarten im E-Mail-Editor auswählen und auf jeden Text in Ihrer E-Mail anwenden. 

email_brand-library_custom-font_fr.gif

✍️ Bearbeiten oder Löschen einer Schriftart

So bearbeiten Sie die hinzugefügten Schriftarten: 

  1. Klicken Sie im E-Mail-Editor in der linken Seitenleiste auf Style (Stil) und erweitern Sie  Text Appearance (Schriftbild).
  2. Scrollen Sie in den Einstellungen für Text Appearance (Schriftbild) nach unten und klicken Sie auf + Add web fonts (+ Web-Schriftarten hinzufügen).2022-03-16_15-12-30__1_.gif
  3. Sie werden auf die Seite Add fonts (Schriftarten hinzufügen) weitergeleitet. Von dort aus können Sie Ihre Schriftarten bearbeiten oder löschen:
    Google-Schriftart Benutzerdefinierte Schriftart Fallback-Schriftarten
    Deaktivieren Sie die Google-Schriftarten, die Sie nicht mehr in Ihren Dropdown-Listen für die Schriftauswahl haben möchten.
  4. Klicken Sie auf Add selected fonts (Ausgewählte Schriftarten hinzufügen).

⏭ Nächste Schritte

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

15 von 58 fanden dies hilfreich