Zum Hauptinhalt gehen

Blöcke basierend auf wiederholbaren Blöcken anzeigen oder verbergen

💡 Gut zu wissen
Die Option Dynamische Liste heißt jetzt Block wiederholen.

Mit Brevo können Sie E-Mail-Templates und Kampagnen erstellen, die dem Empfänger gemäß den von Ihnen konfigurierten Bedingungen einzigartige Content-Elemente anzeigen.

Wir haben dieses Thema in 3 Artikel aufgeteilt: In diesem dritten Artikel erfahren Sie, wie Sie Content-Blöcke basierend auf wiederholbaren Blöcken anzeigen oder verbergen können.

Erste Schritte

Unterschiedlichen Empfängern basierend auf wiederholbaren Blöcken spezifische Inhalte anzeigen

Die Anzeige von Blöcken basierend auf wiederholbaren Blöcken ermöglicht es Ihnen, einen spezifischen Block (Bild, Titel, Text usw.) gemäß den Bedingungen anzuzeigen, die Sie für einen wiederholbaren Block festgelegt haben.

Wenn Sie die Option Block wiederholen in einer E-Mail-Kampagne oder einem Template verwenden, können Sie einen Block anzeigen, wenn die Bedingungen innerhalb des Blocks erfüllt sind. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie einen wiederholbaren Block nur anzeigen möchten, wenn er die gewünschten Elemente enthält.

Nehmen wir an, Sie möchten eine E-Mail erstellen, um den Versand von Artikeln einer Bestellung zu bestätigen, die die Option enthalten soll, Artikel mit Lieferrückstand separat aufzulisten. Diese E-Mail würde Folgendes enthalten:

  • Eine Liste mit den versendeten Artikeln
  • Eine Liste mit den verzögerten Artikeln, die später versendet werden

sample_email.png 

E-Mails mit wiederholbaren Blöcken personalisieren

So erstellen Sie die obige E-Mail:

  1. Nutzen Sie die Funktion Block wiederholen in einem ersten Block für Ihre versendeten Produkte.
  2. Klicken Sie auf das Augensymbol, um das Popup-Fenster Sichtbarkeit des Blocks zu öffnen.
    enable-block-visibility_EN-US.png
  3. Wählen Sie im Popup-Fenster Sichtbarkeit des Blocks die Bedingungen aus, unter denen der Block angezeigt werden soll:
    1. Für unser Beispiel wollen wir den Block anzeigen, wenn alle der unten aufgeführten Bedingungen „wahr“ sind.
    2. Die Sichtbarkeit des Blocks basiert auf Transaktionsparametern.Geben Sie im Feld Schlüssel den Namen des Schlüssels ein, auf dessen Grundlage der Block angezeigt werden soll, hier „versendet“. Wenn die Vorlage den Wert „Ja“ für diesen Schlüssel erkennt, zeigt sie die Blokierliste mit allen versendeten Produkten an. Der Transaktionsparametertyp ist Boolesch und sollte „Ja“ lauten, damit der Block angezeigt wird.
    3. Klicken Sie auf Bedingungen einfügen.
      block-visibility-transac_EN-US.png
  4. Verwenden Sie die Funktion Block wiederholen in einem zweiten Block für alle nachbestellten Produkte, die später versendet werden.
  5. Klicken Sie auf das Augensymbol, um das Popup-Fenster Sichtbarkeit blockieren zu öffnen.
    block-visibility-shipped-later_EN-US.png
  6. Wählen Sie im Popup-Fenster Sichtbarkeit des Blocks die Bedingungen aus, unter denen der Block angezeigt werden soll:
    1. Für unser Beispiel wollen wir den Block anzeigen, wenn alle der unten aufgeführten Bedingungen „wahr“ sind.
    2. Die Sichtbarkeit des Blocks basiert auf Transaktionsparametern.Geben Sie im Feld Schlüssel den Namen des Schlüssels ein, auf dessen Grundlage der Block angezeigt werden soll, hier „versendet“. Wenn die Vorlage einen „Nein“-Wert für diesen Schlüssel erkennt, zeigt sie die Sperrliste mit allen nachbestellten Produkten an, die später versendet werden. Der Transaktionsparametertyp ist Boolesch und sollte „Nein“ lauten, damit der Block angezeigt wird.
    3. Klicken Sie auf Bedingungen einfügen.
      block-visibility-no-boolean_EN-US.png

 

Um die oben gezeigte Beispiel-E-Mail zu erstellen, haben wir Folgendes in unseren API v3-Aufruf zum Senden einer Transaktions-E-Mail eingefügt:

cond-display-dynamic-list-var_call-example.png

⏭️ Nächste Schritte

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

1 von 4 fanden dies hilfreich