Zum Hauptinhalt gehen

Meine E-Mail wird in Outlook anders angezeigt

Mit Brevo erstellte E-Mail-Kampagnen sind so konzipiert, dass sie in allen E-Mail-Clients optimal angezeigt werden. Bei E-Mails, die an Outlook gesendet werden, kann es jedoch zu Anzeigeproblemen kommen, d. h., dass der Inhalt nicht dem entspricht, was im Drag & Drop-Editor erscheint.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen die häufigsten Anzeigeprobleme, die in Outlook auftreten können, und wie Sie Ihre E-Mails optimieren können, um dies zu verhindern.

Warum sieht meine E-Mail in Outlook anders aus?

Sie haben vielleicht festgestellt, dass einige Ihrer E-Mails in Outlook nicht so angezeigt werden, wie Sie sie im Drag & Drop-Editor ursprünglich gestaltet haben. Diese Anzeigeprobleme können vor allem bei den Outlook-Versionen 2003, 2007 und 2010 auftreten, da diese Microsoft Word für die Anzeige von E-Mails verwenden, das HTML und CSS nur beschränkt unterstützt. Andere Faktoren wie die Bildschirmgröße oder der vom Empfänger verwendete Spam-Filter können die Anzeige einer E-Mail ebenfalls beeinflussen.

Um zu prüfen, ob Outlook wirklich der Grund dafür ist, dass Ihre E-Mail anders aussieht, können Sie kontrollieren, ob der Inhalt und die Bilder auf anderen E-Mail-Clients (z. B. Gmail oder Hotmail) korrekt angezeigt werden. Ist das der Fall, ist eindeutig Outlook die Ursache des Problems.

Was sind die häufigsten Probleme bei der Anzeige von E-Mails in Outlook?

💡 Gut zu wissen
Nicht alle Ihre Empfänger, die Outlook verwenden, haben diese Anzeigeprobleme. Einige Outlook-Benutzer in Ihrer Kontaktliste haben wahrscheinlich noch nie verkürzte E-Mails erhalten. Dennoch raten wir Ihnen, Ihre E-Mail-Kampagnen vor dem Versand auf mehreren E-Mail-Clients wie Outlook zu testen.

Ränder um Bilder werden nicht angezeigt

Alle Outlook-Versionen (außer Outlook.com) ignorieren Ränder (Margins) um Bilder. Es kann sein, dass kein Platz zwischen Ihrem Text und Ihrem Bild ist, auch wenn Sie in den Einstellungen Ränder hinzugefügt haben.

Um dieses Problem zu beheben, können Sie ein Bildbearbeitungsprogramm verwenden, um einen Rand in derselben Farbe wie der Hintergrund Ihrer E-Mail zu Ihrem Bild hinzuzufügen, bevor Sie es in Ihre E-Mail-Kampagne importieren. Da der Rand nun Teil des Bildes ist, kann Outlook ihn nicht ignorieren.

Bilder werden nicht angezeigt

Standardmäßig werden Bilder in E-Mails von Outlook blockiert. Um diese Bilder zu sehen, haben die Empfänger zwei Optionen:

  • Sie können das Standardverhalten von Outlook beibehalten und Bilder für eine einzelne Nachricht freigeben
  • Sie können das Standardverhalten von Outlook ändern und Bilder für alle Nachrichten freigeben

Da wir die automatische Anzeige von Bildern nicht erzwingen können, gibt es keine einfache Lösung für dieses Problem. Es gibt jedoch Empfehlungen, wie Sie die Anzeige Ihrer E-Mails verbessern können, auch wenn Bilder blockiert werden:

  • Für Bilder im Hauptteil Ihrer E-Mail empfehlen wir Ihnen, ALT-Text hinzuzufügen, damit Ihr Empfänger weiß, worauf sich die Bilder beziehen, und vielleicht eher dazu bereit ist, sie freizugeben.
  • Für das Hintergrundbild Ihrer E-Mail raten wir Ihnen, eine Fallback-Farbe zu definieren, die das gesperrte Hintergrundbild ersetzt.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass ältere Outlook-Versionen keine Bilder anzeigen, die auf einem Server gehostet werden. In dem Fall empfehlen wir Ihnen, Bilder direkt in Ihre E-Mail zu importieren oder unsere kostenlosen Archivbilder zu verwenden.

❗️ Wichtig
Jedes importierte Bild erhöht die Größe Ihrer E-Mail und kann dadurch die Zustellbarkeit beeinträchtigen.

Abgeschnittene oder in der Größe veränderte Bilder

Outlook begrenzt die Bildhöhe auf 1728 Pixel. Wenn ein Bild abgeschnitten oder seine Größe verändert wurde, empfehlen wir Ihnen, die Höhe Ihres Bildes zu reduzieren, damit es dieses Limit nicht überschreitet.

Wenn Sie die Größe eines Bildes über seine HTML-Eigenschaften ändern, zeigt Outlook es dennoch in seiner ursprünglichen Größe an. Wir empfehlen Ihnen, die Größe Ihrer Bilder mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu ändern, bevor Sie sie in Ihre Kampagne importieren, oder unseren integrierten Bild-Editor zu verwenden.

Wenn Sie die Größe Ihres Bildes nicht auf weniger als 1728 Pixel in der Höhe reduzieren können, schneiden Sie es am besten in zwei oder drei separate Bilder. Sie können dann mehrere Bildblöcke zu Ihrer E-Mail hinzufügen, um die einzelnden Bildteile hochzuladen. Um sicherzustellen, dass die Bilder als ein einziges Bild angezeigt werden, müssen Sie darauf achten, eventuelle Margins und Paddings aus den Bildbereichen und -blöcken zu entfernen.

GIFs werden nicht animiert

Animierte GIFs werden nur im Outlook-365-Desktop-Client, von Outlook-Apps für Mobilgeräte und von Outlook.com unterstützt. Outlook 2007, 2010 und 2013 zeigen keine Animationen. Stattdessen wird nur der erste Frame Ihrer GIFs angezeigt.

Wenn Ihr GIF wichtige Informationen wie ein Angebot oder eine Überschrift enthält, achten Sie darauf, dass diese im ersten Frame enthalten sind.

Schaltflächen zeigen fehlerhaften Text an

Schaltflächen mit fehlerhaftem Text oder Text, der in eine zweite Zeile umgebrochen wird, sind auf ein Rendering-Problem in Outlook zurückzuführen.

Um dieses Problem zu vermeiden, können Sie versuchen, das Padding Ihrer Schaltfläche größer zu machen als die Schriftgröße. Falls das Problem bestehen bleibt, empfehlen wir, ein Bild Ihrer Schaltfläche zu erstellen und es in Ihre E-Mail zu importieren. Sie können dann Ihren Link zum Bild hinzufügen, damit Ihr Kontakt beim Anklicken des Bildes zu der URL weitergeleitet wird.

Schaltflächen zeigen falsche Schriftart an

Outlook kann eine falsche Schriftart auf Ihren Schaltflächen anzeigen. Das wird meist durch ein Leerzeichen verursacht, das zu Beginn und/oder am Ende des Schaltflächentextes eingefügt wird.

Entfernen Sie dieses Leerzeichen und das Problem sollte behoben sein. Wenn dies nicht funktioniert, erstellen Sie ein Bild Ihrer Schaltfläche und importieren Sie es in Ihre E-Mail. Sie können dann Ihren Link zum Bild hinzufügen, damit Ihr Kontakt beim Anklicken des Bildes zu der URL weitergeleitet wird.

Runde Schaltflächen werden als Rechtecke angezeigt

Schaltflächen mit abgerundeten Ecken werden in Outlook als Rechtecke angezeigt. Das passiert, weil die CSS-Eigenschaft "border-radius" nicht nativ unterstützt wird. Damit Schaltflächen mit abgerundeten Ecken in Outlook angezeigt werden, müssen Sie ein Bild Ihrer Schaltfläche erstellen und es in Ihre E-Mail importieren. Sie können dann Ihren Link zum Bild hinzufügen, damit Ihr Kontakt beim Anklicken des Bildes zu der URL weitergeleitet wird.

Schriftgröße und Schriftart werden nicht korrekt angezeigt

Je nach den Schriftarten, die Sie in Ihrer E-Mail benutzen, können die Größe und die Schriftart des Textes von dem abweichen, was Sie im Drag & Drop Editor ausgewählt haben. Systemschriftarten wie Arial und Calibri werden auf allen E-Mail-Clients einschließlich Outlook korrekt angezeigt. Google-Schriftarten werden jedoch fast immer zufällig gerendert. Die Anzeige von Schriftarten auf E-Mail-Clients hängt vom Betriebssystem (PC/MAC) und vom Web-Browser ab, den der Empfänger verwendet. Wir empfehlen Ihnen daher, standardmäßige Systemschriftarten für Ihre E-Mail-Kampagnen zu verwenden.

💡 Gut zu wissen
Wenn Sie eine Google-Schriftart in Ihrer E-Mail verwenden, definieren Sie immer eine Fallback-Schriftart.

Zeilenhöhe wird nicht unterstützt

Outlook 2007, 2010, 2013 und der Outlook-365-Desktop-Client unterstützen die Zeilenhöhe nicht einheitlich. Einige Outlook-Versionen unterstützen den Prozentwert der Zeilenhöhe (z. B. 120 %), andere eine ganze Zahl (z. B. 2).

Wenn Sie Ihr eigenes CSS verwenden, um Ihre E-Mail zu erstellen, empfehlen wir Ihnen, beide Werte anzugeben. Falls Sie den Drag & Drop-Editor verwenden, konfigurieren wir sie automatisch für Sie.

Leerraum wird hinzugefügt

Da Outlook HTML mithilfe von Microsoft Word anzeigt, wird manchmal Leerraum in E-Mails eingefügt. Dieses Problem ist darauf zurückzuführen, dass einige Outlook-Versionen die Größe der E-Mail abhängig von der Größe und der Auflösung des Bildschirms des Empfängers verändern (wie bei einer Druckvorschau in Microsoft Word) und Leerraum hinzufügen, wo ein Seitenumbruch erforderlich wäre.

Um diesen Leerraum zu entfernen, müssen Sie den Inhalt Ihrer E-Mail umstrukturieren, um zu bestimmen, wo Outlook den Seitenumbruch markieren soll. Wir empfehlen Ihnen, Ihre E-Mail zu duplizieren, bevor Sie mit der Umstrukturierung beginnen, um zu verhindern, dass Inhalte gelöscht werden.

Wie kann ich die E-Mail-Anzeige in Outlook optimieren?

Um die Anzeige Ihrer E-Mails in Outlook zu optimieren, empfehlen wir Ihnen:

  • Bilder im Format JPEG oder PNG zu wählen.
  • Für wichtige Informationen Text und für zusätzliche Informationen Bilder zu verwenden.
  • Die mobile Version Ihrer E-Mail-Kampagne zu optimieren.
  • Unsere Vorschau-Funktion zu nutzen und Ihre E-Mail-Kampagne vor dem Versand auf mehreren E-Mail-Clients zu testen.
💡 Gut zu wissen
Integrieren Sie stets einen "Im Browser ansehen"-Link in Ihre E-Mail-Kampagnen. Ein solcher Link ermöglicht es den Lesern, Ihre E-Mail-Kampagne in einem Web-Browser aufzurufen, falls sie in ihrem Posteingang nicht korrekt angezeigt wird.

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

22 von 94 fanden dies hilfreich