Unterschiede zwischen Listen und Segmenten

Obwohl Listen und Segmente zwei Arten von Tools sind, um Kontakte zu verwalten und ihnen Nachrichten zu senden, gibt es mehrere wichtige Unterschiede zwischen den beiden. Es mag nicht einfach sein, diese Unterschiede zu verstehen, besonders wenn Sie bisher noch nie ein Segmentierungstool benutzt haben.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen Listen und Segmenten und in welchen Fällen es besser ist, eine Liste oder ein Segment zu verwenden.

Gut zu wissen

  • Mehr über Segmente und die verschiedenen verfügbaren Bedingungen erfahren Sie in unserem Artikel Über Segmente.

Welches sind die Unterschiede zwischen einer Liste und einem Segment?

Eine Liste ist eine Sammlung individueller Kontakteinträge, von denen in der Regel jeder Informationen wie den Namen der Person, ihre E-Mail-Adresse und weitere Details enthält. Ein Segment ist eine Untergruppe einer Kontaktdatenbank oder Liste und wird basierend auf einer Reihe von Bedingungen erstellt

➡️  Zum Beispiel
Sie haben eine Datenbank mit 1000 Kontakten. Auf der Grundlage dieser Datenbank können Sie ein Segment erstellen, das nur Kontakte enthält, die in einer bestimmten Stadt leben, die Ihre letzte E-Mail-Kampagne geöffnet oder im vergangenen Monat einen Kauf auf Ihrer Website getätigt haben.

Es gibt einige wichtige Unterschiede zwischen Listen und Segmenten:

  • Größe: Eine Liste ist in der Regel größer als ein Segment, da sie alle oder einen Teil der individuellen Kontakte in einer Datenbank enthält. Ein Segment ist eine kleinere Gruppe von Kontakten innerhalb einer Datenbank oder einer Liste und wird basierend auf einer Reihe von Bedingungen ausgewählt.

  • Zweck: Listen werden in der Regel für die Speicherung und Organisation aller Daten der Kontakte eines Unternehmens sowie für den Massenversand von Nachrichten verwendet. Segmente werden für den Versand gezielter Nachrichten, die Analyse der Leistung Ihrer Marketingbemühungen und andere spezifische Zwecke benutzt.

  • Flexibilität: Segmente sind flexibler als Listen, da sie über mehr Dynamik verfügen. Das bedeutet, dass sie wachsen, wenn neue Kontakte die Bedingungen erfüllen, und schrumpfen, wenn Kontakte sie nicht mehr erfüllen. Sie können basierend auf sich verändernden Kriterien oder Geschäftsanforderungen erstellt und geändert werden. Listen sind meist statischer, da sie den gesamten Pool an Kontakten eines Unternehmens darstellen und sich nur verändern, wenn Kontakte hinzugefügt oder entfernt werden (manuell, über ein Formular usw.).

Wann verwendet man eine Liste und wann ein Segment?

Nachdem Sie nun erfahren haben, welches die Unterschiede zwischen einer Liste und einem Segment sind, stellen Sie sich womöglich die Frage, in welchen Fällen es besser ist, das eine oder das andere zu verwenden.

Verwendung einer Liste Verwendung eines Segments

Listen werden am besten für den Massenversand von Nachrichten verwendet anstatt für den Versand an gezielte Kontaktgruppen. Es gibt ein paar Situationen, in denen es angemessen sein kann, eine Nachricht an eine ganze Liste anstelle eines Segments zu senden:

  • Wenn Sie ein allgemeines Update oder eine Ankündigung haben, die für jeden auf der Liste relevant ist. Wenn Sie beispielsweise eine Liste von Kunden haben und einen Sale oder die Einführung eines neuen Produkts ankündigen wollen, ist es angemessen, eine E-Mail an die gesamte Liste zu senden.

  • Wenn Sie gerade erst anfangen, eine Beziehung zu den Personen in Ihrer Liste aufzubauen und noch nicht genügend Daten haben, um Segmente zu erstellen. In diesem Fall kann Ihnen der Versand einer allgemeinen E-Mail an die gesamte Liste helfen, eine Verbindung aufzubauen und Daten zu sammeln, die Sie später für die Erstellung von Segmenten verwenden können.

  • Wenn Sie mit einer spezifischen Nachricht so viele Personen wie möglich erreichen wollen. Wenn Sie beispielsweise ein Gewinnspiel veranstalten oder ein Sonderangebot bewerben möchten, können Sie mit dem Versand einer Nachricht an Ihre gesamte Liste Ihre Reichweite maximieren.

  • Wenn Sie Newsletter, Blog-Artikel und Ressourcen teilen. Sie können beispielsweise Nachrichten an die Listen von Kontakten senden, die sich für den Erhalt Ihrer Newsletter, Blog-Artikel oder anderer Content-Ressourcen angemeldet haben.

Sie müssen bedenken, dass der Versand einer Nachricht an eine ganze Liste weniger effektiv sein kann, als der Versand von gezielten E-Mails an Segmente, da die Nachricht möglicherweise nicht für jeden in der Liste relevant ist. Dies kann auch die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails beeinflussen, falls viele Ihrer Kontakte nicht auf Ihre Nachrichten reagieren. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, unsere Best Practices für die Zustellbarkeit von E-Mails, SMS und WhatsApp-Nachrichten zu befolgen.

In einige Fällen, abhängig von Ihren Zielen und den Informationen, über die Sie verfügen, kann der Versand einer Nachricht an eine ganze Liste jedoch der beste Ansatz sein.

⏭️ Nächste Schritte

In folgenden Artikeln erfahren Sie, wie Sie eine Liste oder ein Segment in Brevo erstellen:

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

Wenn Sie Unterstützung bei einem Projekt mit Brevo suchen, können wir Sie mit dem richtigen zertifizierten Brevo-Expertenpartner zusammenbringen.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

179 von 229 fanden dies hilfreich