Warum Sie Ihre kostenlose E-Mail-Adresse durch eine professionelle Adresse ersetzen sollten

Sie könnten eine kostenlose E-Mail-Adresse wie @gmail.com oder @yahoo.com verwenden, um E-Mails von Brevo zu versenden. Mehr als 75 % der Verbraucher sind jedoch der Meinung, dass die E-Mail-Adresse eines Unternehmens mit seinem Domänennamen übereinstimmen sollte (Quelle: GoDaddy). Dies deutet darauf hin, dass die Verwendung einer kostenlosen E-Mail-Adresse das Risiko, dass Ihre E-Mails ignoriert oder als Spam markiert werden, deutlich erhöhen könnte. Aus diesem Grund raten auch immer mehr E-Mail-Anbieter von der Verwendung einer kostenlosen E-Mail-Adresse ab.

Was ist also die Lösung? Besorgen Sie sich eine professionelle E-Mail-Adresse, die zum Namen Ihres Unternehmens passt. Dieser Artikel bietet nützliche Tipps und Einblicke in die Vorteile einer professionellen E-Mail-Adresse.

Kostenlose E-Mail-Adresse im Vergleich zu einer professionellen E-Mail-Adresse - Was ist der Unterschied?

Auch wenn sowohl kostenlose als auch professionelle E-Mail-Adressen unverzichtbare Tools für die Kommunikation sind, dienen sie doch unterschiedlichen Zwecken und erfordern unterschiedliche Ansätze:

  • Gratis-E-Mail-Adressen werden von Unternehmen wie Gmail, Yahoo oder Microsoft bereitgestellt. Diese Adressen enthalten die Domäne des Anbieters, eine Gmail-Adresse könnte zum Beispiel so aussehen: richard@gmail.com. Sie sind ideal für unverbindliche Unterhaltungen mit Freunden, Familie oder persönlichen Kontakten. Sie sind einfach einzurichten und zu verwenden, ohne dass Kosten anfallen. Das macht sie zu einer beliebten Wahl für den privaten Gebrauch.
  • Professionelle E-Mail-Adressen hingegen verwenden Ihren eigenen benutzerdefinierten Domänennamen. Das bedeutet, dass Ihre E-Mails nicht von einer allgemeinen Adresse wie richard@gmail.com versendet werden, sondern von einer professioneller aussehenden Adresse wie richard@mycompany.com. Diese Domäne könnte Ihr Unternehmen oder Ihre persönliche Marke repräsentieren. Mit einer professionellen E-Mail-Adresse verleihen Sie Ihrer geschäftlichen Kommunikation nicht nur Glaubwürdigkeit, sondern stärken auch Ihre Marke, indem Sie eine einheitliche Markenidentität schaffen.

Was sind die Vorteile einer professionellen E-Mail-Adresse?

Wahrscheinlich haben Sie jahrelang dieselbe E-Mail-Adresse verwendet, um Abonnent:innen, Kund:innen oder Partner:innen problemlos zu kontaktieren. Entsprechend fragen Sie sich, warum Sie etwas ändern sollten ... Um das herauszufinden, finden Sie hier einige Gründe, warum Sie in Betracht ziehen sollten, Ihre kostenlose E-Mail-Adresse durch eine professionelle Adresse zu ersetzen:

💼 Ihre E-Mails wirken professioneller und vertrauenswürdiger

Indem Sie in eine professionelle E-Mail-Adresse investieren, die mit Ihrer eigenen Domäne endet, zeigen Sie, dass Sie Zeit und Geld in den Aufbau Ihres Unternehmens investiert haben. Dies steigert nicht nur die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens, sondern schafft auch Vertrauen bei Kund:innen, Mitarbeiter:innen und Partner:innen. 

🎨 Sie erhalten ein einheitliches Branding

Eine professionelle E-Mail-Adresse mit der Domäne Ihres Unternehmens sorgt für Konsistenz. Es harmoniert mit Ihrem Unternehmensnamen, Ihrer Website, Ihren Social Media-Handles usw.

Wenn Ihr Unternehmen wächst und Sie mehr Teammitglieder an Bord nehmen, können Sie standardisierte E-Mail-Adressen wie james@mycompany.com oder maria@mycompany.com einrichten Dieses einheitliche Branding hilft nicht nur den Kundinnen und Kunden, die richtigen Ansprechpartner:innen zu erreichen, sondern verbessert auch die interne Kommunikation innerhalb Ihres Teams.

🔒 Ihre Kommunikation wird dadurch sicherer

Die Verwendung einer professionellen E-Mail-Adresse bietet eine zusätzliche Ebene der Sicherheit und des Datenschutzes. Professionelle E-Mail-Dienste bieten oft erweiterte Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung, um sensible Geschäftsinformationen und Kommunikation zu schützen.

📨 Ihre E-Mails haben mehr Chancen, im Postfach zu landen

Seit dem 1. Februar 2024 haben Gmail und Yahoo strengere Regeln für E-Mail-Versender:innen eingeführt, um Benutzer:innen vor Spam zu schützen und legitimen E-Mails Vorrang zu geben. Diese Regeln verlangen die Verwendung einer professionellen E-Mail-Adresse, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass E-Mails direkt in die Postfächer der Empfänger:innen gelangen.

Außerdem haben die Empfänger:innen oft mehr Vertrauen in E-Mails, die von professionellen Adressen versendet werden. Dies verbessert nicht nur Ihre Zustellbarkeit, sondern auch Ihren Online-Ruf.

Wie erstellt und verwendet man eine professionelle E-Mail-Adresse?

Da Sie jetzt wissen, wie wichtig es ist, von einer kostenlosen E-Mail-Adresse auf eine professionelle umzusteigen, lassen Sie uns zur Tat schreiten! Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Schritte, die erforderlich sind, um Ihre professionelle E-Mail-Adresse in Brevo zu erstellen und effektiv zu nutzen:

Teil 1: Erstellen Sie Ihre professionelle E-Mail Adresse (außerhalb von Brevo)

Die Erstellung Ihrer professionellen E-Mail-Adresse ist ein Prozess, der außerhalb von Brevo stattfindet. Welche Schritte Sie tatsächlich durchführen, hängt von den Services ab, die Sie für den Kauf Ihrer Domäne und die Erstellung Ihrer E-Mail-Adresse wählen:

  1. Wählen Sie einen E-Mail-Hosting-Anbieter
    Beginnen Sie mit der Auswahl eines E-Mail-Hosting-Anbieters, mit dem Sie arbeiten möchten. Es gibt viele Anbieter wie GoDaddy oder OVH. Die Entscheidung hängt in der Regel von Ihrem Budget und den angebotenen Funktionen ab.
  2. Nutzen Sie Ihre bestehende Domäne oder besorgen Sie sich eine
    Wenn Sie bereits eine Website und einen Domänennamen haben, können Sie diese für Ihre professionelle E-Mail-Adresse nutzen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, eine Domäne zu erwerben, die dem Namen Ihres Unternehmens entspricht. Ihr E-Mail-Hosting-Anbieter kann Ihnen diesen Service ebenfalls anbieten, oder Sie können sich an einen Domänen-Registrator wenden.
  3. Entscheiden Sie sich für das Format Ihres E-Mail-Namens
    Wenn Sie Ihre Domäne gekauft haben, müssen Sie im nächsten Schritt das Format Ihres E-Mail-Namens auswählen. Bei dieser Entscheidung sollte die Größe Ihres Unternehmens berücksichtigt werden. In Anbetracht des potenziellen Wachstums empfehlen wir Ihnen, ein Format zu verwenden, das sowohl Ihren Vor- als auch Ihren Nachnamen enthält, wie z. B. „richard.potter@mycompany.com“. So vermeiden Sie Verwechslungen mit Personen, die möglicherweise denselben Namen tragen.
  4. Verifizieren Sie Ihre Domäne
    Melden Sie sich bei dem von Ihnen gewählten E-Mail-Dienstanbieter an und verifizieren Sie dort Ihre Domäne. Dieser Schritt stellt sicher, dass Ihre E-Mail-Adresse korrekt mit Ihrer Domäne verknüpft wird.
  5. Erstellen Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse
    Jetzt können Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse über das Konto Ihres E-Mail-Dienstanbieters erstellen.

Teil 2: Verwenden Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse (in Brevo)

Jetzt, wo Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse erfolgreich erstellt haben, müssen Sie sie nur noch zum Versenden von E-Mails von Brevo aus verwenden:

  1. Authentifizieren Sie Ihre Domäne in Brevo
    Authentifizieren Sie Ihre Domäne in Brevo, um zu beweisen, dass Ihre E-Mails legitim sind und um die Chancen zu erhöhen, dass sie im Postfach Ihrer Empfänger:innen landen.
    ➡️ Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel Authentifizieren Sie Ihre Domäne mit Brevo (Brevo-Code, DKIM-Eintrag, DMARC-Eintrag).
  2. Fügen Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse zu Brevo hinzu
    Nachdem Sie Ihre Domäne authentifiziert haben, fügen Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse zu Brevo als eine Ihrer E-Mail-Absender:innen hinzu. Dieser unkomplizierte Vorgang dauert nur wenige Sekunden.
    ➡️ Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Einen neuen Absender erstellen.
  3. Versenden Ihrer E-Mail-Kampagnen mit Ihrer professionellen E-Mail-Adresse
    Nun, da Ihre professionelle E-Mail-Adresse zu Brevo hinzugefügt wurde, wählen Sie sie als Absender:in für Ihre E-Mail-Kampagnen aus.
    ➡️ Um mehr zu erfahren, lesen Sie unseren entsprechenden Artikel Eine E-Mail-Kampagne erstellen, und hier den Abschnitt „Absender:in: Wählen Sie eine:n Absender:in“.

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

45 von 69 fanden dies hilfreich