Kontakte auf die Blocklist setzen, von einer Blocklist entfernen oder erneut abonnieren

Das Verwalten des Abonnentenstatus Ihrer Kontakte ist für effektive Kommunikation und Kundenbeziehungen unerlässlich. Darunter fällt das Umgehen mit den Präferenzen Ihres Kunden im Zusammenhang mit dem Erhalt von Marketing- und Transaktionsmitteilungen. Durch Berücksichtigen individuell ausgewählter Einstellungen und Einhalten der Vorschriften können Sie mit Ihrer Zielgruppe stärkere Beziehungen aufbauen und größeren Erfolg erzielen.

Gut zu wissen

  • Mehr über auf einer Blocklist stehende Kontakte und die Gründe, weshalb sie auf einer Blocklist stehen können, erfahren Sie in unserem Artikel Was sind die verschiedenen Arten von Kontakten auf der Blocklist?.
  • In Brevo haben Sie die Möglichkeit, einen Kontakt, der auf der Blocklist steht, auf der Seite mit den Kontaktdaten erneut zu abonnieren. Beachten Sie jedoch, dass dies unzulässig ist, wenn der Kontakt ausdrücklich darum gebeten hat, geblocklistet zu werden, um keine weiteren Nachrichten von Ihnen zu erhalten.

Welche verschiedenen Arten von Abonnementstatus gibt es?

Kontakte können je nach Kommunikationskanal unterschiedliche Abonnementstatus haben. So kann ein Kontakt etwa Abonnent Ihrer E-Mail-Kampagnen sein, aber auf der Blocklist für Ihre SMS-Kampagnen stehen.

Hier sind die beiden in Brevo verfügbaren Abonnement-Status:

  • Abonniert
    Der Kontakt hat dem Erhalt Ihrer Mitteilungen ausdrücklich zugestimmt. Sie können den Kontakt über den Kanal, den der Kontakt abonniert hat, erreichen.
  • Auf Blocklist
    Der Kontakt wurde auf die Blocklist für den Erhalt Ihrer Mitteilungen gesetzt. Sie können den Kontakt nicht über den Kanal, auf dessen Blocklist er steht, erreichen.

Blocklist, Freigabe oder erneutes Abonnieren eines Kontakts von dessen Detailseite aus

❗️ Wichtig
Das Aufheben der Blockierung oder das erneute Abonnieren eines Kontakts wird als illegal angesehen, wenn der Kontakt ausdrücklich darum gebeten hat, geblocklistet zu werden, um Ihre Mitteilungen nicht mehr zu erhalten.

Gehen Sie zu Contacts (Kontakte) und wählen Sie einen Kontakt aus, dessen Detailseite Sie öffnen möchten:

💬 E-Mail-, SMS- oder WhatsApp-Kampagnen

Klicken Sie im Abschnitt Abonnements auf die Dropdownliste E-Mail-, SMS- oder WhatsApp-Kampagne:

  • Wählen Sie Abonniert, um den Kontakt für all Ihre E-Mail-, SMS- oder WhatsApp-Kampagnen anzumelden.
  • Wählen Sie Auf Blocklist, um den Kontakt für all Ihre E-Mail-, SMS- und/oder WhatsApp-Kampagnen auf die Blocklist zu setzen.

subscription_campaigns_gif.gif

🖥 Push-Web-Kampagnen

Wurde ein Web-Push-Kontakt erkannt, können Sie im Abschnitt Abonnements erkennen, dass er Ihre Web-Push-Kampagnen abonniert hat. Sie können diese Kontakte jedoch nicht selbst auf die Blocklist setzen.

✉️ Transaktions-E-Mails

Klicken Sie im Abschnitt Abonnements auf die Dropdownliste Transaktionsbezogene E-Mails:

  • Wählen Sie Alle Absender erlauben, um den Versand von Transaktions-Emails an den Kontakt zu erlauben (von allen Absendern).
  • Wählen Sie Alle Absender blockieren, um den Versand von Transaktions-E-Mails an den Kontakt zu blockieren (von allen Absendern).
  • Wechseln Sie die Farbe der Schaltfläche neben einem spezifischen Absender, um:
    • Erlauben Sie den Versand von transaktionsbezogenen E-Mails an den Kontakt von diesem/dieser spezifischen Absender:in, oder
    • Blockieren Sie den Versand von transaktionsbezogenen E-Mails an den Kontakt von diesem/dieser spezifischen Absender:in.

subscription_transemails_gif.gif

📱 Transaktions-SMS

Klicken Sie im Abschnitt Abonnements auf die Dropdownliste Transaktionsbezogene SMS:

  • Wählen Sie Erlaubt, um den Versand von Transaktions-SMS an den Kontakt zu erlauben.
  • Wählen Sie Blockiert, um den Versand von Transaktions-SMS an den Kontakt zu blockieren.

subscription_transacsms_gif.gif

Sie können Kontakte nur von deren Detailseite aus entsperren oder neu anmelden. Sie können nicht mehrere Kontakte gleichzeitig entsperren oder neu anmelden.

Mehrere Kontakte manuell auf die Blocklist setzen

❗️ Wichtig
Wenn Sie dieses Verfahren befolgen, werden Ihre Kontakte nur auf die Blocklist Ihrer E-Mail-Kampagnen gesetzt. Um mehrere Kontakte aus Ihren E-Mail-Kampagnen, SMS-Kampagnen und/oder WhatsApp-Kampagnen auf eine Blocklist zu setzen, können Sie eine Liste der auf der Blocklist stehenden Kontakte importieren. Für Transaktions-E-Mails und SMS können Sie nur den Abonnementstatus eines einzelnen Kontakts von dessen Detailseite aus verwalten.

Um manuell mehrere Kontakte auf die Blocklist für Ihre E-Mail-Kampagnen zu setzen:

  1. Gehen Sie zu Contacts (Kontakte).
  2. Wählen Sie die Kontakte aus, die Sie auf die Blocklist setzen möchten:

    1. Um mehrere einzelne Kontakte auszuwählen, aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Kontakten.
    2. Um alle Kontakte auf der aktuellen Seite auszuwählen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen oben links in der Tabelle.
    3. Um alle Kontakte in Ihrer aktuellen Liste oder Datenbank auszuwählen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen oben links in der Tabelle und klicken auf Select all contacts (Alle Kontakte auswählen).
  3. Klicken Sie auf Blocklist (Auf Blocklist setzen).

  4. Geben Sie die Anzahl der ausgewählten Kontakte zur Bestätigung ein.
  5. Klicken Sie auf Blocklist (Auf Blocklist setzen).

⏭ Nächste Schritte

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

10 von 86 fanden dies hilfreich