Best Practices für transaktionsbezogene E‑Mails

Transaktionsbezogene E‑Mails sind automatisierte Nachrichten, die durch bestimmte Aktionen von Benutzer:innen ausgelöst werden, zum Beispiel bei Kontoerstellungen, Bestellbestätigungen und Versand-Updates. Diese E‑Mails sind entscheidend, um die Beziehung zu Kund:innen zu pflegen, ihre Aktivität zu fördern und den Umsatz zu steigern. Um die Effektivität Ihrer transaktionsbezogenen E‑Mails zu gewährleisten, ist es wichtig, die unten aufgeführten Best Practices zu befolgen ⬇️.

✂️ Trennen Sie Ihre E‑Mail-Flows

Transaktionsbezogene E‑Mails sind ein wichtiger Kanal für die Kommunikation mit Kund:innen und werden heutzutage erwartet – ganz egal, ob ein Kontakt Ihre E‑Mails abonniert hat oder nicht. Deshalb ist es kaum überraschend, dass ihre Öffnungsraten achtmal höher sind als bei Marketing-E‑Mails. Doch die geringere Aktivität bei Marketing-E‑Mails kann sich negativ auf die Zustellbarkeit Ihrer transaktionsbezogenen E‑Mails auswirken.

Um dieses Problem zu vermeiden, bietet Brevo eine Lösung: Sie können die Weiterleitung transaktionsbezogener E‑Mails von Ihren E‑Mail-Werbekampagnen trennen, indem Sie verschiedene dedizierte IPs und Subdomänen verwenden.

separate_flows.png

Darüber hinaus können Sie die Leistung all Ihrer transaktionsbezogenen E‑Mails über ein einziges Konto effizient verwalten und überwachen, einschließlich Echtzeitmetriken.

👉 Ansprechende E‑Mails gestalten

Transaktionsbezogene E‑Mails sind entscheidend für die Kommunikation mit Kund:innen und zum Aufbau Ihres Markenimages. Doch diese E‑Mails werden aufgrund ihrer standardisierten Designs oft als uninteressant und langweilig wahrgenommen. Mit dem richtigen Branding können Sie sie ansprechender und mit höherem Wiedererkennungswert gestalten. In Brevo können Sie Ihre Templates für transaktionsbezogene E‑Mails automatisch anpassen – mit dem Logo, der Schrift und den Farben Ihrer Marke.

set_up_brand.jpg

Darüber hinaus können Sie mit klaren Calls-to-Action (CTAs) die Aktivität Ihrer Kund:innen steigern und sie dazu bewegen, die von Ihnen gewünschten Aktionen auszuführen, beispielsweise einen Kauf abzuschließen oder ihr Profil zu aktualisieren.

Sie können die Aktivität transaktionsbezogener E‑Mails auch steigern, indem Sie neben den erwarteten Informationen Bonusinhalte wie Ratschläge, Aktionscodes oder Sonderangebote hinzufügen. Mit diesem Ansatz verwandeln Sie routinemäßige E‑Mails in wertvolle Kund:innen-Touchpoints, die Markentreue und Aktivität fördern.

E‑Mails zum richtigen Zeitpunkt senden

Um den optimalen Zeitpunkt für den Versand transaktionsbezogener E‑Mails zu bestimmen, müssen Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen. Während Bestellbestätigungen umgehend versendet werden sollten, gestaltet es sich zum Beispiel bei Rechnungen etwas schwieriger.Sollten sie gleich mit der Bestellbestätigung oder erst kurz nach Erhalte der Ware versendet werden?

Und auch Besucher:innen an verlassene Warenkörbe zu erinnern, kann eine Herausforderung darstellen.Sollten entsprechende E‑Mails eine Stunde, einen Tag oder eine Woche nach dem Warenkorbabbruch versendet werden?Ähnlich verhält es sich mit der Frage, wie viel Zeit Benutzer:innen gelassen wird, um einen Schritt auf der Plattform auszuführen, bevor zusätzliche Tipps angezeigt werden. Ist es überhaupt erforderlich, hier einzuschreiten? Es gibt keine eindeutigen Antworten auf diese Fragen, da jede Website, jede Anwendung und jeder Kund:innenstamm einzigartig ist.

🎨 E‑Mails personalisieren

Indem Sie E‑Mails mit dem Namen der Empfänger:innen, Details zur jeweiligen Bestellung und anderen relevanten Informationen anpassen, können Sie auf effektive Weise die Beziehung zu Ihrer Zielgruppe stärken. Personalisieren Sie E‑Mails, um ansprechende und individuelle Erlebnisse für Empfänger:innen zu schaffen, was wiederum zu gesteigerter Zufriedenheit, Aktivität und Treue Ihrer Kund:innen führt.

📱 E‑Mails für Mobilgeräte optimieren

Die Optimierung für Mobilgeräte ist ein wichtiger Aspekt effektiver transaktionsbezogener E‑Mails. Da immer mehr Menschen über ihre Mobilgeräte auf E‑Mails zugreifen, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Ihre E‑Mails für diese mobilen Erlebnisse entworfen und optimiert wurden. Das umfasst den Einsatz eines Responsive Designs, das sich an verschiedene Bildschirmgrößen anpasst, kurze und einfach lesbare Inhalte sowie die Optimierung von Bildern, um kurze Ladezeiten zu erreichen.

Darüber hinaus können die Verwendung klarer Calls-to-Action sowie die Minimierung der Klicks, die zum Abschluss einer Transaktion erforderlich sind, dazu beitragen, das Erlebnis Ihrer Benutzer:innen zu verbessern und die Konvertierungsraten zu steigern. Indem Sie die Optimierung für Mobilgeräte in Ihren transaktionsbezogenen E‑Mails priorisieren, können Sie gewährleisten, dass Ihre Nachrichten effektiv funktionieren und Ihre Zielgruppe erreichen – egal, wo sie sich befindet.

🧪 E‑Mails vor dem Versenden testen

Nur indem Sie transaktionsbezogene E‑Mails vor dem Versenden testen, können Sie sicherstellen, dass sie fehlerfrei und richtig formatiert sind und effektiv ihren beabsichtigten Zweck erfüllen. Durch Tests transaktionsbezogener E‑Mails können Sie technische Probleme oder Formatierungsfehler finden und beheben, die sich ansonsten negativ auf das Erlebnis Ihrer Benutzer:innen auswirken können, darunter defekte Links, fehlende Bilder oder verwirrende Layouts.

Durch Tests können Sie außerdem gewährleisten, dass Ihre E‑Mails für verschiedene Geräte und E‑Mail-Clients sowie für die Spam-Filter verschiedener E‑Mail-Anbieter optimiert sind. Hierdurch steigen die Chancen, dass Ihre E‑Mail im Posteingang der Empfänger:innen landet, anstatt in den Spam-Ordner aussortiert oder gleich ganz abgelehnt zu werden.

🔎 Zustellung und Öffnungsraten überwachen

Während die genaue Überwachung der Ergebnisse bei E‑Mail-Marketingkampagnen gängige Praxis ist, kommt die Leistungsüberwachung bei transaktionsbezogenen E‑Mails häufig zu kurz. Doch transaktionsbezogene E‑Mails sind ebenso anfällig für Probleme wie ihr Marketing-Pendant.Deshalb ist es wichtig, regelmäßig die Zustellstatistiken für jede Art von transaktionsbezogener E‑Mail zu prüfen, die Sie versenden. So können Sie sicherstellen, dass bei keiner dieser E‑Mails Probleme mit der Zustellung auftreten.

Hierzu bietet Brevo die Option, Ihren E‑Mails Tags hinzuzufügen.So können Sie ganz einfach die Zustellung und Öffnungsraten bestimmter transaktionsbezogener E‑Mails untersuchen, wie zum Beispiel für Passwortrücksetzungen oder Empfangsbestätigungen. Wenn Ihnen in den Diagrammen ungewöhnliche Muster oder Verhaltensweisen auffallen, empfehlen wir, sie näher zu untersuchen, um herauszufinden, ob kürzliche Änderungen die Zustellung beeinträchtigen könnten.

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

2 von 6 fanden dies hilfreich