Zum Hauptinhalt gehen

Warenkorbabbruch - Fehlerbehebung und FAQ

Um sicherzustellen, dass Ihre E-Mails zu Warenkorbabbrüchen reibungslos versendet werden, haben wir eine Liste mit häufig gestellten Fragen und Fehlerbehebungsproblemen zusammengestellt, die bei diesen E-Mails häufig auftreten.

Wir haben eine Reihe von Artikeln erstellt, die Ihnen dabei helfen, E-Mails zum Warenkorbabbruch automatisch an Ihre Kund:innen zu versenden:

❓ Warum gelangen meine Kontakte nicht in die Automatisierung, nachdem sie ihren Warenkorb zurückgelassen haben?

Die Kontakte wurden nicht identifiziert

Wenn eine Person eine Website besucht, die den Brevo-Tracker enthält, platziert der Tracker automatisch ein Cookie auf ihrem Browser. Der Tracker kann die Besucherin bzw. den Besucher daraufhin damit identifizieren, wenn:

  • Die betreffende Person ein Konto auf der Website erstellt
  • Die betreffende Person ein Brevo-Formular auf der Website übermittelt
  • Die betreffende Person eine Transaktions-E-Mail öffnet oder einen Link in einer über das Brevo-Konto gesendeten Transaktions-E-Mail anklickt

Selbst wenn die Besucherin bzw. der Besucher beim Bezahlvorgang ihre bzw. seine E-Mail-Adresse eingegeben hat, gelangt sie bzw. er, wenn sie bzw. er nicht auf eine der drei oben genannten Arten identifiziert wird, nicht zur Automatisierung.

Die Kontakte haben sich nicht auf Ihrer Website angemeldet

Der Brevo-Tracker kann die E-Mail-Adresse eines Kontakts abrufen und ihn identifizieren, jedoch nur, sofern er auf Ihrer Website angemeldet ist. Um identifizierten Kontakten den Zugang zu Ihrem Workflow für Warenkorbabbrüche zu ermöglichen, stellen Sie sicher, dass Ihre Website über eine Anmeldeseite verfügt.

Wenn Sie Kontakte verfolgen möchten, die sich nicht auf Ihrer Website angemeldet, aber beim Bezahlvorgang ihre E-Mail-Adresse eingegeben haben, müssen Sie die Identifizierungsfunktion auf Ihrer Website installieren.

Die Verfolgungsereignisse für Warenkorbabbrüche wurden nicht ordnungsgemäß erstellt

Wenn Sie den Brevo-Tracker manuell installiert haben, müssen Sie Ihre eigenen benutzerdefinierten Verfolgungsereignisse erstellen.

Wenn Sie ein Brevo Plug-In verwenden, sehen Sie sich die Tabelle in Welche Brevo-Plug-Ins erstellen automatisch Verfolgungsereignisse? an, um zu sehen, ob Ihr Plug-In automatisch die drei Verfolgungsereignisse erstellt, die für Warenkorbabbrüche verwendet werden. Wenn das Ereignis nicht erstellt wird, müssen Sie Ihre eigenen benutzerdefinierten Verfolgungsereignisse erstellen.

Anschließend können Sie diese Verfolgungsereignisse zu Ihrer Automatisierung hinzufügen, um jeden Schritt auszulösen. Stellen Sie sicher, dass der Name der auf Ihrer Website erstellten Verfolgungsereignisse mit dem in der Automatisierung eingegebenen Namen übereinstimmt. Andernfalls wird die Automatisierung nicht ausgelöst.

Weitere Informationen zum Erstellen von Verfolgungsereignissen finden Sie in unserer Entwicklerdokumentation.

Die Warenkorbabbruch-Automatisierung wurde nicht aktiviert oder wurde pausiert

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Automatisierung aktiviert haben, damit Kontakte dorthin gelangen und Ihre E-Mail bei einem Warenkorbabbruch erhalten können.

Wenn Sie Ihre Automatisierung angehalten haben, können neue Kontakte nicht dorthin gelangen, aber alle Kontakte, die vor der Pause dorthin gelangt sind, werden weiter durch die verbleibenden Schritte geleitet.

Sie haben das Limit von 2.000 Kontakten erreicht

Mit den Marketing Platform Free- und Starter-Paketen können nur 2.000 eindeutige Kontakte in eine Automatisierung eingegeben werden. Oberhalb dieses Limits können keine weiteren Kontakte mehr in die Automatisierung gelangen.

Brevo sendet Ihnen eine Benachrichtigungs-E-Mail, wenn:

  • Das Kontaktlimit bald erreicht ist (80 %),
  • Das Kontaktlimit erreicht ist.
💡 Gut zu wissen
Wenn mehr als 2.000 Kontakte in die Automatisierung gelangen sollen, müssen Sie auf ein Business- oder Enterprise-Paket upgraden.

❓ Warum ist meine E-Mail zu einem Warenkorbabbruch nicht mit Produktinformationen ausgefüllt?

Sie verwenden die Ereignisdaten nicht, um die E-Mail zu personalisieren

Stellen Sie sicher, dass Sie die Option Use my event data to customize the email (Die Daten der Ereignisse verwenden, um die E-Mail zu personalisieren) im Schritt Send an email (Eine E-Mail senden) der Automatisierung aktiviert haben. Wenn diese Option nicht aktiviert ist, werden die Daten über den Warenkorbabbruch nicht abgerufen und die E-Mails zu Warenkorbabbrüchen enthalten keine Produktinformationen.

Die Option „Block wiederholen“ wurde nicht aktiviert

Durch die Aktivierung der Option Repeat block (Block wiederholen) in jedem Abschnitt der E-Mail-Templates, der Platzhalter für Daten zu Warenkorbabbrüchen enthält, wird sichergestellt, dass in der E-Mail mehrere Produkte angezeigt und die von Ihrer Website an Brevo gesendeten Daten interpretiert werden können.

Wie die Option Repeat block (Block wiederholen) verwendet wird, erfahren Sie in unserem speziellen Artikel Einen Block von Artikeln in Ihren E-Mails wiederholen.

Die Platzhalter in Ihrer E-Mail-Template sind falsch

Wenn Sie ein Plug-In verwenden, das automatisch Verfolgungsereignisse für Warenkorbabbrüche erstellt, sind die Platzhalter durch die Templates-Sprache von Brevo vordefiniert. Wenn Sie Ihre eigenen Verfolgungsereignisse manuell erstellen, müssen Sie Ihre eigene Liste mit Platzhaltern erstellen.

Wenn Sie einen inkorrekten Platzhalter eingeben, beispielsweise zusätzliche Leerzeichen zwischen den Klammern einfügen, wird der Platzhalter nicht durch die Produktinformationen ersetzt.

Um sicherzustellen, dass Sie die richtigen vordefinierten Platzhalter für Warenkorbabbrüche verwenden, lesen Sie Teil 2: Eine E-Mail-Template für Warenkorbabbrüche erstellen.

❓ Warum wird meine E-Mail zu einem Warenkorbabbruch nicht gesendet?

Die Kontakte haben die Automatisierung verlassen, nachdem sie entweder die Produkte gekauft oder ihren Warenkorb gelöscht hatten

Wenn eine Käuferin bzw. ein Käufer während der im Schritt Wait for (Warten für) der Automatisierung für Warenkorbabbrüche angegebenen Verzögerung einen Kauf tätigt, wird sie bzw. er automatisch entfernt und es wird keine E-Mail zum Warenkorbabbruch an sie bzw. ihn gesendet.

❓ Warum erhalten meine Kontakte doppelte E-Mails zu einem Warenkorbabbruch?

Ihre Kontakte erhalten möglicherweise doppelte E-Mails zu Warenkorbabbrüchen, wenn Sie auch den Versand automatischer Folge-E-Mails von Ihrer Website aus aktiviert haben. Um dies zu vermeiden, deaktivieren Sie unbedingt das Senden automatischer E-Mails von Ihrer Website, nachdem Sie die Automatisierung für Warenkorbabbrüche in Brevo getestet und aktiviert haben.

🤔 Sie haben eine Frage?

Wenden Sie sich bei Fragen an unser Support-Team: Erstellen Sie einfach ein Ticket über Ihr Konto. Wenn Sie noch kein Konto haben, können Sie uns hier kontaktieren.

💬 War dieser Beitrag hilfreich?

3 von 8 fanden dies hilfreich